Weg- und Positionserfassung in Hydraulikzylindern

Berührungslose und verschleißfreie Messsysteme für die Positionserfassung und -überwachung von fixierten Rundstangenprofile / Kolbenstangen an Hydraulikzylindern. Die Systeme bestehen aus einer magnetisch kodierten Kolbenstange sowie einem applikationsbezogenen Sensor.
Ein wesentlicher Vorteile des magnetisch-translatorischen Messsystems besteht darin, dass die Standardkinematik nicht verändert werden muss, da die Kernlochbohrung der Kolbenstange entfällt und das Ausregeln der Körperschallwelle, wie beispielsweise bei magneto-striktiven Systemen, überflüssig ist. Durch das magnetische Verfahren wird die Kolbenstange selbst zum Maßstab. Der kompakte, platzsparende Lesekopf ist auf der Stirnseite des Zylinders zu applizieren. Da die Zylinder konstruktiv nicht verändert werden müssen, sind die Systeme auch für den Retrofit Bereich bestens geeignet.

mtm-i_01.jpg Magnetisch translatorisches Messsystem MTM-I

INKREMENTAL

Messsystem mit einspurkodierter Kolbenstange und Magnetsensor

mtm-q1_01.jpg Magnetisch translatorisches Messsystem MTM-Q

QUASI-ABSOLUT

Messsystem mit einspurkodierter Kolbenstange und Magnetsensor